Nachtkonzert mit Lesung und Illumination am 23.08.2019

Clara

Clara Schumann kennen viele als die Ehefrau des Komponisten Robert Schumann. Dabei war sie selbst eine glänzende Pianistin und eine für ihre Zeit außergewöhnlich mutige und emanzipierte Frau, die nicht nur u.a. die Werke ihres Mannes in den großen Konzertsälen der Welt interpretierte, sondern auch selbst Kompositionen vorlegte, die heute mehr und mehr Beachtung finden.

Ihre Lebensgeschichte ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich: Als sie Robert Schumann kennenlernte, war sie erst 11 Jahre alt. Die Ehe mussten sich Clara und Robert gegen den Willen von Claras Vater vor Gericht einklagen. Als Robert aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf als Komponist und Generalmusikdirektor in Düsseldorf nicht mehr ausüben konnte, sorgte sie allein für den Lebensunterhalt der 9-köpfigen Familie.

Auf ihrem Lebensweg begegnet sie berühmten Musiker- und Komponistenkollegen wie z.B. Franz Liszt und insbesondere Johannes Brahms, aber auch anderen prägenden Persönlichkeiten ihrer Zeit wie z.B. dem Zaren von Russland und dem König von Dänemark.

Die Geschichte um Clara und Robert Schumann wird von dem in Berlin lebenden Schauspieler Julian Weigend vorgetragen, der insbesondere aus diversen Kino- und Fernsehproduktionen bekannt ist (u.a. "Tatort", "Schimanski", "In aller Freundschaft").

Den musikalischen Part gestalten der Cellist Benedict Kloeckner und die Pianistin Anna Fedorova. Beide Musiker haben bereits mit führenden Orchestern der Welt, wie z.B. dem Concertgebouworkest Amsterdam oder dem Royal Philharmonic Orchestra und mit namhaften Dirigenten und Solisten wie z.B. Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle, Alfred Brendel und Christoph Eschenbach zusammengearbeitet. Benedict Kloeckner ist gleichzeitig auch der künstlerische Leiter des Internationalen Musikfestivals Koblenz.

Das besondere Highlight: Die Aufführung findet bei gutem Wetter Open Air statt und wird von einer stimmungsvollen Illumination untermalt.

Veranstalter sind die Stommel Stiftung, die Wolfram Haymann Stiftung sowie das Internationale Musikfestival Koblenz.

Wann?

Freitag, 23.08.2019, 21.00 Uhr.

Wo?

Platz vor der Stommel Stiftung, Bornstraße 23, Urbar
(bei schlechtem Wetter: im benachbarten Bürgerhaus Urbar)

Eintrittspreise:

- € 15,- (€ 10,- für Jugendliche bis 16 Jahre)

Eintrittspreise für Mitglieder des Fördervereins:

- € 10,- (€ 5,- für Jugendliche bis 16 Jahre)

Nach dem Konzert gibt es für unsere Mitglieder noch die Möglichkeit, mit den Künstlern des Abends ein Glas Wein zu trinken.

Karten erhalten Sie

  •     hier online,
  •     bei der Buchhandlung Reuffel (ab dem 17.06.2019),
  •     in der Sparkasse Vallendar (ab dem 17.06.2019)
  •     oder an der Abendkasse.